Deutsch-Angolanische
Wirtschafts-Initiative e.V.

  

Euronews produziert in 2019 verstärkt Beiträge über die wirtschaftliche Entwicklung Angolas

Der paneuropäische Fernsehsender Euronews wird in diesem Jahr verstärkt über die wirtschaftliche Entwicklung in Angola berichten und sich dabei auf die Bereiche konzentrieren, die Wirtschaftswachstum versprechen und zur Diversifizierung der angolanischen Wirtschaft beitragen.

Die Berichte werden weltweit in 12 Sprachen übertragen, darunter Deutsch, Arabisch, Spanisch, Persisch, Französisch, Griechisch, Ungarisch, Englisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch und Türkisch. Euronews verfügt über eine Reichweite von 320 Millionen Haushalten in Europa.



Nürnberg, 29. Januar 2019
Rainer Dzösch

Aktuelles

29.01.2019 Euronews produziert in 2019 verstärkt Beiträge über die wirtschaftliche Entwicklung Angolas
mehr...

03.12.2018 Erleichterung bei Gewinnrückführung für ausländische Unternehmen
mehr...

03.12.2018 Steueranreize bei Privatinvestitionen erhöht
mehr...

05.11.2018 Jährliches Durchschnittswachstum zwischen 2018 und 2022 von drei Prozent erwartet
mehr...

25.09.2018 Angola privatisiert staatliche Unternehmen
mehr...