Deutsch-Angolanische
Wirtschafts-Initiative e.V.

  

Übersicht

Hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Artikel, die von uns veröffentlicht wurden.

 

 

 

11.08.2014 Commerzbank erhöht Kreditvolumen der BNI

Commerzbank erhöht Kreditvolumen mit der BNI (weiterlesen)


09.08.2014 Lufthansa erweitert Flugangebot

(weiterlesen)


08.06.2014 Armando Manuel Afrikas Finanzminister 2014

(weiterlesen)


06.05.2014 China verstärkt seine Afrika Offensive

China will seine ohnehin führende Handelsposition in Afrika deutlich weiter ausbauen. Premierminister Li Keqiang kündigte in einer Rede am Sitz der Afrikanischen Union (AU) in Addis Abeba an, das Handelsvolumen bis 2020 von 200 Milliarden Dollar auf 400 Milliarden zu verdoppeln. (weiterlesen)


01.04.2014 Gesetz für Privat-Investitionen wird überarbeitet

Drei Jahre nach seiner Einführung unterzieht das angolanische Wirtschaftsministerium das Gesetz für private Investitionen einer Prüfung. Das Gesetz war heftig umstritten, weil nach Ansicht von Wirtschaftsexperten kleinere und mittlere Unternehmen nicht in der Lage sind, die geforderte Mindest-Investition von einer Million US-Dollar zu tätigen, um damit in den Genuss staatlicher... (weiterlesen)


26.11.2013 Eine Million Dollar Hürde könnte fallen

Nachdem Angola sein Ziel, mehr ausländische Investitionen zu generieren, verfehlt hat, weil die zu geringen Ausgaben für den Ausbau von Straßen und Wasserkraftwerken nicht dazu geführt haben, ausländisches Kapital anzulocken, investiert das Land nun verstärkt in Häfen und Flughäfen. (weiterlesen)


02.10.2013 Milliarden Investitionen im Energiebereich geplant

Die angolanische Regierung beabsichtigt, in den kommenden vier Jahren 23,6 Milliarden US-Dollar in die Entwicklung des Energie Sektors zu investieren. Dies gab der Staatsminister und Chef der Casa Civil, Edeltrudes da Costa, bei der Eröffnung der „1. Konferenz für Energie und Wasser“ in Luanda bekannt. (weiterlesen)


08.08.2013 Staatspräsident dos Santos bekräftigt Kampf gegen Korruption

Anfang Juni gab Angolas Staatspräsident Josè Eduardo dos Santos dem privaten portugiesischen Fernsehsender SIC (Sociedade Independente de Comunicacao) ein exklusives Fernseh-Interview. Der Präsident wirkte dabei höchst angespannt und stellenweise sehr nervös. Die leicht zu beantwortenden, unkritischen Fragen waren offensichtlich vorher abgesprochen. Die meisten Antworten las der Präsident vom Blatt. (weiterlesen)


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

Aktuelles

25.09.2018 Angola privatisiert staatliche Unternehmen
mehr...

21.09.2018 Generalkonsulat Frankfurt schließt
mehr...

19.09.2018 Nationalbank stellt Direktverkauf von Devisen ein
mehr...

10.09.2018 Staatspräsident Lourenço zum Vorsitzenden der MPLA gewählt
mehr...

09.09.2018 Trauer um Dr. Erich Riedl
mehr...